zurück Bremsenentlüften

Tips zum Bremsen entlüften
-
von Bernd
Bremsleitung von unten nach oben entlüften. Handbremshebel auf Flüssigkeitsdurchgang justieren. Der liegt ungefähr da wo normalerweise der Anbremspunkt liegt. Abstandsstück zwischen Bremshebel und Lenkergriff ca.2,5 bis 3 cm mit einem Gummi oder Kabelbinder befestigen.
Mit einer Vakuum Pumpe die neue Bremsflüssigkeit vom geöffneten Bremssattelventil über den Bremsflüssigkeitsbehälter nach oben ziehen.
Wer keine Tinte auf dem Füller hat ersteigert sich eine Vakuum Pumpe auf den Sadomaso Seiten für 5 bis 7 Euro. Harz 4 Empfänger besorgen sich eine große Spritze. Da wo die Nadel raufkommt wird ein Gummistück gesetzt zum Beispiel von einem Gas Feuerzeugadapter zum nachfüllen.
Wer genug Tinte auf dem Füller hat geht zu Polo oder Louis und kauft da eine Vakuumpumpe. Es gibt kein Patent um die Luft rauszubekommen. Auch mit den teuersten Werkstatt Geräten geht es manchmal nicht.
Gruß aus Berlin
-
von Wolfgang
Ich hatte auch das Problem mit der Entlüftung, nichts ging.
Fehlerquelle bei mir war das kleine Loch im Bremsflüssigkeitsbehälter, war verstopft. Es sind zwei Bohrungen nebeneinander. Eine große und eine kleine - kontrollieren ob beide frei sind. Nur so wird der Druck aufgebaut.
Gruß Wolfgang
-
von Ingo
Die Luft hängt oft in dem T-Verteiler an der Gabelbrücke!
Bremshebel letztmalig anziehen, unten beide Entlüftungsnippel zu, angezogenen Bremshebel mit Kabelbinder festziehen und mehrere Stunden warten ( am besten über Nacht ).
Nun sollte diese Luftblase langsam nach oben wandern können und verschwinden !
Gruß Ingo
-
von Paul
Meiner Meinung nach hilft nach dem Einbau von Stahlflexleitungen wirklich nur eine Vakuum Anlage der Kfz Werkstatt. 
Mit zwei Schläuchen an beiden Bremssätteln gleichzeitig ansaugen. Da kam so viel Luft raus ( 5 große Blasen je 10 mm lang bei einem 3 mm Schlauch ). Das hätte eine Ewigkeit gedauert mit jeder anderen Methode.
Übrigens, hinten war überhaupt kein Problem 10-15 mal getreten - fertig war es.
Gruß, Paul
-
aus dem Internet
Vorratsbehälter öffnen 
Ablaßschraube öffnen, alte Flüssigkeit entsorgen.
2 m Schlauch auf die Entlüftungsschraube. 
Kleinen Trichter auf den Schlauch stecken und auffüllen bis der Ausgleichbehälter voll ist ( Trichter höher halten als den Ausgleichbehälter ). 
Leicht Pumpen und kontrollieren ob noch Luftblasen kommen 
Kommen keine Blasen mehr Entlüftungsschraube schließen 
Ausgleichsbehälter schließen.
-
Methode die oft angewendet wird, aber nicht zum Erfolg führt
Vorratsbehälter aufschrauben.
Entlüfterschräubchen an der Bremse mit Ablaufschlauch in ein altes Marmeladenglas versehen. 
Entlüfterschräubchen öffnen.
Alles leerpumpen.
Neue Flüssigkeit auffüllen und einpumpen bis sie am Entlüfterschräubchen austritt. Dabei Behälter nie leer werden lassen - immer nachfüllen.
Entlüfterschräubchen schließen ( so, jetzt paß auf, daß der Ablaufschlauch im Glas in der alten Bremsflüssigkeit getaucht bleibt ). 

Solage dort Luftblasen austreten :

  • Bremshebel ziehen bis ''Druck/Widerstand'' da 
  • Entlüfterschräubchen öffnen 
  • Bremshebel bis Lenker ziehen 
  • Entlüfterschräubchen schließen 
  • Bremshebel loslassen 
wiederholen

Bremsflüssigkeit fachgerecht entsorgen !

--
Von Steffen, der Bad Saarower
Wenn es bei euch nicht klappt die Bremse zu entlüften, solltet ihr das  ganze mal mit einer Spritze versuchen!
Die Spritze sollte ein Mindestvolumen von 70cm³ haben. 
Ihr steckt die Spritze mit dem Ringschlüssel auf dem Entlüftungsnippel und saugt jetzt die alte Bremsflüssigkeit aus dem Behälter mit der Spritze unten ab.(siehe Foto) Kurz bevor der Behälter leer ist füllt ihr neue Bremsflüssigkeit nach, die ihr dann auch bis auf ein kleinen Rest im Behälter  leersaugt. Das System sollte keine Luft ziehen. Die alte Bremsflüssigkeit  in der Spritze entsorgen und durch die neue Bremsflüssigkeit ersetzen. Jetzt  drückt ihr die neue Bremsflüssigkeit mit der Spritze von unten durch das System  noch oben in dem Behälter rein. Wenn der Behälter fast voll ist, zieht ihr das  ganze wieder zurück in die Spritze.
Wenn ihr jetzt das ganze nochmal wieder in den Behälter drückt sollte oben keine Bläschen zu sehen sein.
Entlüftungsnippel schließen und an der Bremse Druck aufbauen.

Vorsicht: Der Schlauch sollte fest auf dem Nippel draufsitzen. Beim 
Überdruck kann es passieren das er abspringt! Optional kann er sicherheitshalber durch einen 2. Mann festgehalten werden.
Das ganze  oben am Behälter und unten am Bremsattel gut mit Lappen und Küchpapier abdecken. Und wenn alles fertig ist und die Bremse funktioniert alles nochmal sicherheitshalber mit Wasser kräftig abwaschen.

Gruß Steffen


 
Benutzerdefinierte Suche




 

- zum Seitenanfang