zurück Joachim´s Umbau 2004


Demontage

Um den Rahmen Pulverzubeschichten müßen sämtliche Anbauten demontiert werden.

Gut, daß der Kameramann Benny vom Treffen auch bei der Demontage helfen kann.

Alle Teile werden sorgfältig in Mulltücher eingepackt.

Resultat nach ca. 8 Stunden "Arbeitszeit".

Kabelbaum ausbauen.

Fast die ganze Verkabelung ist an einem Stück.

Was für ein Zahnriemen !

Bis auf den Motor alles demontiert.

Benny, meine rechte Hand.

Jetzt würde ich am liebsten eine Runde fahren :-(

Jetzt wird das Zwischengetriebe abmontiert.

Das Zwischengetriebeöl befindet sich nur im hinteren Bereich der Kette,
der vordere Bereich des Deckels ist Ölfrei.

Nachdem das Ritzel demontiert ist ( saß ziemlich lose ), 
die unteren Ölleitungen und die Schrauben demontiert sind

kann das Zwischengetriebe abgenommen werden.

das Ritzel mit der Kette bleibt lose im Gehäuse liegen.

Jetzt wird der Tip von Ulli Liesebach aus dem Forum angewendet,
der Rahmen mit Motor wird auf die linke Seite gelegt

und der Rahmen nach oben abgenommen.
Und dann ist der Rahmen endlich ausgebaut.
So, nun gehts dem Rahmen an den Kragen, unötige Halterrungen werden abgeflext.

Und dann ab damit zum Pulverbeschichten, in einem schönen Pinkton  ;-)


Um den Rahmen Pulverbeschichten zu können müßen alle 
Gummiteile, Lager, Zündschloß ... demontiert werden.

Köpfe der Halteschrauben des Zündschloßes abgebohrt.

Die Lenkkopflager haben durch den Unfall ( Überschlag der Maschine ) 
einen Schlag abbekommen, die werde ich wohl ersetzen.
Weiß eh nicht, wie ich die unversehrt rausbekomme ;-)

 zum Seitenanfang