zurück Joachim´s Umbau 2004


Die Montage

Der Rahmen ist fertig lackiert.

Die Farbe kommt auf den Bildern nicht so gut rüber.

Ein Lack von Fiat.

In den Lenkkopf kommen neue Lager.

Originalteile von Yamaha.

Neues Lenkkopflager.

Gleich mal noch die Zylinderdeckel nachgezogen.

Natürlich mit dem Drehmomentschlüssel.

Den Ventildeckel ebenfalls.

Jetzt kommt der Motor in den Rahmen.

Motor auf die linke Seite legen

und den Rahmen darüberheben.

Die Haltebolzen rein und aufrichten, fertig.
Auf die schwarze Lackierung des Motors habe ich nun doch verzichtet.

Ist mir doch zu unsicher. 

Nicht das mir nach einem halben Jahr der Lack davonfliegt.

Evtl. nehme ich mir dies dann im nächsten Winter vor.

Bis dahin werde ich mich noch genauer Informieren, wie das am besten machbar ist.

Dafür werden sicher noch einige Teile des Motors verchromt.


Die Zündkabel werden mit Flechtband umantelt.

Am Ende mit dem Lötkolben verschmolzen.

Das Zwischengetriebe kommt rein.

Bis jetzt ist noch überall Platz.

Naja, fast überall. Ganz schön enger Arbeitsplatz.

Der "Kabelbaum" ist drinnen.

Wo gehört was hin ? Dank Schaltplan kein Problem.

Ein paar Kabel erneuern.

Stecker kurz entfernen

um alle sichtbaren Kabel mit Flechtband zu versehen.

Leitung für den Anlasser.

Das Batteriefach mit den vielen Steckern darunter.

Hupe, Bremslichtschalter und Impulsgeber werden zusammengeführt.
Die Leitungen werden teilweise verlängert und an einen neuen Platz verlegt.

Die Schwinge bekommt neue Lager.

Buchenkantholz auflegen und rein damit.

Antriebsrad vom Zwischengetriebe mit neuen Sicherungsblech.

Mit einer 36er Nuß, Drehmomentschlüssel und 85 Nm angezogen.

Und dann noch das Sicherungsblech umgebogen.

Das selbe mit der Pullymutter. Diese ist zusätzlich mit Loctite gesichert.

Das Vorderrad ist drinnen.

Und das Hinterrad.

Spannscheibe aus VA und Abdeckung.

So langsam wird´s komplett.

Mit V&H Auspuff Classic II
 

 zum seitenanfang